Jurysitzung zur Prämierung der innovativsten Digitalprojekte

Am 4. November 2019 tagte die erste rein weibliche Jury zur Vergabe der diesjährigen Innovationsmillion. Projekte zum Thema „Digitale Potenziale im Tourismus nutzen“ konnten bis einschließlich 20. September 2019 bei uns als Beratungs- und Einreichungsstelle mittels Ansuchen samt Beilagen eingereicht werden. Zehn qualitativ hochwertige Projekte schafften den notwendigen Vorauswahlprozess von ÖHT und BMNT, in dem die formalen Zugangsvoraussetzung anhand der Förderungsrichtlinien überprüft wurden. Neben einigen einzelbetrieblichen Vorhaben überwiegten die Kooperationsprojekte zur gemeinsamen Nutzung von digitalen Potenzialen.

Die Projekte waren vielfältig. Erstmals konnten wir auch Projekte in Zusammenarbeit mit dem Future Lab der ÖW identifizieren und diese motivieren als Projektgemeinschaft einzureichen.

Mag. Wolfgang Kleemann, Generaldirektor der ÖHT

Die Projektqualität der zehn Einreichungen in der Endauswahl war sehr hochwertig und die Bandbreite an Themen reichte von neuartigen CRM-Maßnahmen über digitale Tickets, zentrale Medien- und Contentdatenbanken bis hin zu Mixed Reality, Themenzimmern mit digitalen Gadgets und digitalen Maßnahmen gegen das ländliche Wirtesterben.

In Zeiten von Instagram, Youtube und Social Influencern sind die Anforderungen an ein funktionierendes eMarketing im Tourismus ganz anders geworden und funktionieren in gemeinschaftlichen Projekten noch besser. Einige der vorgestellten Projekte haben genau das erkannt und konnten damit auch die Damen der Jury überzeugen.

Mag. (FH) Sonja Rauch-Beran, Kundenberatung ÖHT-Innovationsförderung

In fast allen Projekten wurden die sogenannten touristischen Kleinstanbieter (Zimmervermieter, Wirtshäuser, regionale Museen, landwirtschaftliche Produzenten, etc.) sehr stark mit eingebunden, wodurch deren Teilnahme an der digitalen Transformation erst möglich wird.

Es freute uns, in den Projekten so deutlich zu spüren, dass die „Kleinen“ von den „Großen“ auf die digitale Reise mitgenommen werden. Nur so kann es gelingen, gesamtheitlich die digitalen Potenziale im Tourismus zu nutzen.

Mag. Wolfgang Kleemann, Generaldirektor der ÖHT

Zur Veröffentlichung der diesjährigen Innovations-Sieger ist eine gemeinsame Presseaussendung von BMNT, ÖW und ÖHT in Ausarbeitung. Details folgen in Kürze…